Fachgebiet Energiesysteme und Energiemanagement (ESEM)

"Smart Grids"- Labor

Der Lehrstuhl für Energiesysteme und Energiemanagement verfügt über ein Smart Grids - Labor, in dem realitätsnahe Untersuchungen an Betriebsmitteln für Niederspannungsnetze durchgeführt werden können.

Den Kern bildet eine Netznachbildung für strahlenförmig und vermascht betriebene Niederspannungsnetze. Diese kann flexibel zu einer Vielzahl von Topologien verschaltet werden. Zur Nachbildung von Verbrauchern ist der Anschluss von Lasten mit bis zu 150 kW Wirklleistung und 75 kvar Blindleistung (induktiv) möglich. Erneuerbare Erzeugungsanlagen werden mit Hilfe von PV-Wechselrichtern mit jeweils 9 kVA dargestellt, die von speziellen DC-Quellen gespeist werden. Dies ermöglicht die Simulation des einstrahlungs- abhängigen Verhaltens von PV-Modulen. Sämtliche Messdaten von allen Komponenten werden über entsprechende Messtechnik mittels Kommunikationsanbindung erfasst. Ein modulares Batteriespeichersysetem (3x 3 kVA/ 3x 3 kWh) runden den Funktionsumfang des Labors ab.

Der Prüfstand wurde im Rahmen des Forschungsprojektes "FLOW-R" errichtet und im Nachfolgeprojekt "FLOWKONtrol". Es dient primär zum Test von neu entwickelten Betriebsmitteln für das Niederspannungs- netz.

Neben der Verwendung in Forschungsvorhaben ist ebenso ein Einsatz für studentische Versuche und Praktika innerhalb des Studiums vorgesehen.

 

Eine Dokumentation mit Leistungsverzeichnis isthier   verlinkt.

 

Netznachbildung

Zum Seitenanfang