Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Flexibilität und Zuverlässigkeit garantieren

Strom statt Kraftstoff. Wer den Fokus auf die Senkung des CO2-Ausstoßes legt, der sieht, dass dieses Motto natürlich nur Sinn macht, wenn dabei regenerative Energien im Spiel sind. Die Vision des Elektroautos, das in beinahe jeder Straße an einer Ladestation aufgeladen werden kann, ist noch in recht weiter Ferne. Die Automobilindustrie sucht derzeit nach Lösungen, damit die Flexibilität des Einzelnen und die Zuverlässigkeit des Autos gewährleistet sind. Es gilt, die Kinderkrankheiten der Idee "Elektroauto" zu überwinden.

Energie managen

Die Frage der Energieerzeugung, Lösungen zum Energietransport, die Energieverteilung durch Stromnetze und Energiespeicherung sind die Herausforderungen in den kommenden Jahren. Beim Energiemanagement geht es darum, die benötigten Energien möglichst ressourcenschonend zu erzeugen und zu transportieren. Es braucht dazu intelligente, infrastrukturelle Konzepte und Konzepte zum Energiemanagement. Dabei spielen die Regelung der Energieerzeugung und die bisher noch begrenzten Möglichkeiten der Energiespeicherung bei Konzepten wie "Smart Grid" ebenso eine Rolle wie die interdisziplinäre Zusammenarbeit. Bei diesem zukunftsweisenden Thema Elektromobilität geht es um mehr, als nur Möglichkeiten zum Aufladen der Autos, beispielsweise auf großen Firmengeländen, zu finden.

Elektromobilität zwischen Wirtschaft und Technik

Das Geschäftsmodell der Elektromobilität funktioniert nur über Förderung durch Politik und Wirtschaft. Und nicht zuletzt deshalb müssen neben den technischen auch die wirtschaftlichen Aspekte miteinbezogen werden. Doch das Energiemanagement betrifft nicht nur die Umwelt des Autos, sondern auch ganz konkret die Nutzung des Fahrzeugs. Beim "On-Board Energiemanagement" beispielsweise geht es um die Weiterentwicklung des Navigationssystems zu einem integrierten, IT-gestützten System. Es gibt viele Ansätze und noch mehr Forschungsbedarf für die Vision der Elektromobilität der Zukunft. Denn eines ist sicher: Sie wird eine entscheidende Rolle spielen.

Warum Kaiserslautern?

"Das Betreuungsverhältnis ist wirklich super. Es gibt einen engen Kontakt zwischen uns Studenten und den Dozenten."